Fuck you! Zur Psychoanalyse von Aggression, Destruktivität und Gewalt

Sigmund Freud Vorlesungen 2021

Die Sendung bietet Einblicke in Themen der Vorlesungen im Mai: Erfahrungen mit Aggression und Gewalt, Todestrieb und spätere psychoanalytische Konzepte, Anmerkungen zur Pandemie, Gewalt in der Bodymodification, Klinisches.

Bezüglich des zweiten Teils der Vorlesungen am 12. und 13. November 2021 siehe https://psy-akademie.at/vortraege-seminare/sigmund-freud-vorlesungen-2021/

Freud ist nicht zuhause – die Psychoanalyse ist da

Was können wir sehen und was suchen wir, wenn wir an Orte pilgern, die Abwesende und Abwesendes zeigen? Was versprechen wir uns von diesen Begegnungen, die nie direkt, sondern über die Umwege unserer Imagination möglich sind?

Freud ist nicht zuhause, ist eine Sendung von Andrea Adelsburg und Elisabeth Schäfer. Wir haben uns für diese Sendung mit dem Wunsch, das Nicht-mehr-Einholbare, das Abwesende „aufzusuchen“ – was so viel heißt, wie es immer wieder zu verfehlen und weiterzusuchen – beschäftigt. Wir waren zu Besuch im 2020 neu eröffneten Sigmund Freud Museum, ein Ort, der dazu anregt sich mit den Geheimnissen dessen auseinanderzusetzen, dessen Hauptmerkmal das der Abwesenheit ist. Wir haben mit der Direktorin des Freud Museums, Monika Pessler, und der wissenschaftlichen Leiterin, Daniela Finzi, gesprochen, sowie mit Esther Hutfless, der Kuratorin der Sonderausstellung “Die unendliche Analyse: Psychoanalytische Schulen nach Freud.” Und wir haben das Licht an einem Februarvormittag durch die Fenster einer Wohnung fallen sehen, die zur Ausgrabungsstätte wurde.

Gestaltung Andrea Adelsburg, Elisabeth Schäfer. Gesendet am 17.2.2021

Lesebrocken. Sechs Rezensent*innen und sechs Bücher

Hanno Depner (2011): Kant für die Hand. Die “Kritik der reinen Vernunft” zum Basteln & Begreifen. Albrecht Knaus Verlag. (Andrea Adelsburg)

Klaus Heinrich (2020): Wie eine Religion der anderen die Wahrheit wegnimmt. Ça ira Verlag. (Herbert Hrachovec)

Avital Ronell (2020): Burnout der Autorität. Kojève, Kofman, Arendt. Klostermann Verlag. (Elisabeth Schäfer)

Judith Butler (2020): Die Macht der Gewaltlosigkeit. Über das Ethische im Politischen. Suhrkamp Verlag. (Kathrin Reisinger)

Gesa Lindemann (2020): Die Ordnung der Berührung. Staat, Gewalt und Kritik in Zeiten der Coronakrise. Velbrück Wissenschaft. (Ulrike Kadi)

Sandor Ellix Katz (2020): Fermentation as Metaphor. Chelsea Green Publishing. (Julia Grillmayr)

Gestaltung: Ulrike Kadi. Gesendet am 3.2.2021

 

Psychoanalytische Überlegungen zu einem Stück experimenteller Musik

Wir hören Worte, Silben, Klänge, wenn wir sprechen. Luciano Berios Komposition Sequenza III lässt in die Vielfalt der damit verbundenen Erfahrungen eintauchen.

 

Gestaltung: Ulrike Kadi. Gesendet am 6.1.2021

Prüfen und Üben – ein Vortrag von Andreas Gelhard

Im Rahmen der Tagung „Die Machtanalyse nach Foucault. 40 Jahre ‚Überwachen und Strafen‘“ (Wien, 18.-20.6.2015) hielt Andreas Gelhard einen Vortrag mit dem Titel „Prüfen und Üben“.

Gestaltung: Gerhard Unterthurner. Gesendet am 20.1.2021