Zur Anthropologie des Automobilismus.

Philosophische Brocken
Philosophische Brocken
Zur Anthropologie des Automobilismus.
/

Vortrag von Christof Windgätter, gehalten am 17.1.22 am IFK, dem Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften

Der Vortrag thematisiert den Übergang vom autonomen Fahrer zum autonomen Fahrzeug in Geschichte und Gegenwart des Automobilismus. Ein Übergang, in dem sich auch die Menschenbilder der Autoindustrie sowie die Subjektivierungsweisen der Fahrzeuginsassen verändern.
Christof Windgätter ist Professor für Medientheorie an der Berliner University of Europe for Applied Sciences sowie Principal Investigator am Exzellenzcluster Matters of Activity – Image Space Material an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Gesendet am 30.3.2022

Das Lehrfach Ethik an höheren Schulen

Werkstattgespräche
Werkstattgespräche
Das Lehrfach Ethik an höheren Schulen
/

Seit Herbst 2021 ist an Österreichs Mittelschulen Ethik als Pflichtfach ab der 5. Schulstufe eingerichtet. Gleichzeitig wurde dafür ein Lehramtstudium etabliert. Im Vorfeld sind in Zertifikatskursen bereits Lehrerinnen und Lehrer für diese Aufgabe ausgebildet worden. Katharina Lacina leitet einen solchen Kurs, den die Universität Wien in Zusammenarbeit mit drei pädagogischen Hochschulen angeboten hat. Kathrin Siquans ist eine Lehrerin der ersten Stunde. Mit beiden spricht Herbert Hrachovec.

Gesendet am 2.3.2022

Giorgio Agambens Behauptung einer erfundene Pandemie

Vorträge
Vorträge
Giorgio Agambens Behauptung einer erfundene Pandemie
/

Eine Vorlesung Herbert Hrachovec’ beleuchtet die Situation, in der Giorgio Agamben am 26.2.2020 in einem Blogeintrag die These aufstellt, die Covid 19 Infektionen stellten keine Pandemie dar. Sie ist, gegeben sein unmittelbares Umfeld, plausibel, nicht jedoch mit Blick auf die folgenden Entwicklungen. Dennoch hat der Autor sie nicht zurückgenommen.

Gesendet am 24.11.2021

Sprachpolitik

junge Forschung
junge Forschung
Sprachpolitik
/

Anneliese Rieger, Doktorandin am Doktoratskolleg für Mitteleuropäische Geschichte an der Andrássy Universität Budapest, arbeitet im Anschluss an Hegel über die politische Wirksamkeit von Sprache im persönlichen und gesellschaftlichen Umgang. Sie spricht mit Herbert Hrachovec über linguistische Gleichberechtigung und verbale Strategien: Anerkennung wie Beleidigung.

Gesendet am 13.4.2022

Immanuel Kant, schwer und leicht

Philosophische Brocken
Philosophische Brocken
Immanuel Kant, schwer und leicht
/

Richard Heinrich hält in diesem Semester eine Vorlesung zu Kants “Kritik der reinen Vernunft”, die auch auf dieser Plattform zur Verfügung steht. Ergänzend dazu bringen wir eine Aufnahme aus der Frühzeit der “Philosophischen Brocken”. Richard Heinrich spricht mit Markus Schlosser über den lebens- und zeitgeschichtlichen Hintergrund des Philosophen.

Gesendet am 16.3.2022

Widerstand vor unserer Zeit

Philosophische Brocken
Philosophische Brocken
Widerstand vor unserer Zeit
/

Stellen Sie sich ein Szenario vor. Zehntausende Bürgerinnen und Bürger demonstrieren. Sie schwenken die Nationalflagge und tragen Transparente: “Stoppt die Diktatur”, “Wir sind das Volk”. Auf welche Stadt tippen Sie? Auf Minsk unter Lukaschenko? Oder auf Wien, Anfang Dezember 2021? Beides trifft zu, das ist doch sehr verdächtig. Der Widerstand gegen staatliche Maßnahmen kann sich an äußerst unterschiedlichen Anlässen entzünden. Im Fall von Covid 19 sind auch Brandbomben und körperliche Attacken durch Demonstrierende dabei.

Die folgende Sendung wirft einen Blick zurück, als Widerstand gegen eine echte Diktatur geleistet wurde. Manfried Rauchensteiner war Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien und ist Träger zahlreicher wissenschaftlicher Auszeichnungen. Er spricht über die vielfältigen, häufig lebensgefährlichen Formen des Aufbegehrens gegen die Nazidiktatur.

Woran denken Sie bei der folgenden Beschreibung? “Über Nacht werden abertausende Menschen ohne Urteil interniert. Pauschal und ohne Gerichtsurteil.” An die Massenverhaftungen unmittelbar nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland? Oder an die Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie 2020-2021?

Gesendet am 8.12.2021

Verschweigen. Aus Verletzung, als Schuld

junge Forschung
junge Forschung
Verschweigen. Aus Verletzung, als Schuld
/

Es geschieht, dass jemand aus Erschütterung “kein Wort herausbringt”. Und es kommt vor, dass jemand statt eines Schuldbekenntnisses “beharrlich schweigt”. Miriam Metze hat sich in ihrer Masterarbeit mit zwei markanten Beispielen für solche Sprachausfälle befasst. Das erste betrifft eine junge Frau aus dem Bosnienkrieg, das andere einen alten Mann und Weltphilosophen. Ein Gespräch von Miriam Metze mit Herbert Hrachovec widmet sich diesen Erscheinungsformen der Sprachlosigkeit.

Gesendet am 8.6.2022

Am Abgrund der Bilder

Features
Features
Am Abgrund der Bilder
/

Gewalt, so schreibt der französische Philosoph Jean-Luc Nancy, sei „diesseits der Macht und jenseits der Tat.“ Was kann damit gemeint sein? Die Sendung erkundet das Spannungsverhältnis von Gewalt der Wahrheit und Wahrheit der Gewalt. In einem ersten Teil knüpft sie an die vor ca. einem Jahr ausgestrahlte Sendung “Immunität der Kunst” an, um weiter von einem aktuellen FWF PEEK Forschungsprojekt zur kritischen Aufarbeitung der Geschichte der Mühl Kommune [AR 568] zu berichten und anhand einer Forschungsinstallation dieses Projektes die Frage nach Gewalt im Kontext von Kunst weiter zu verfolgen.

Soundeinspielungen aus: Manopsychotisches Ballett, Oh Sensibility (1970)
Bach Kantate BWV 199 “Mein Herze schwimmt im Blut”, Fuge Dorisch für Streicher und Basso continuo nach BWV 538, Christine Schäfer, Berliner Barock Solisten 2013

Gesendet 10.11.2021

Fortgesetzt falsche Fakten. Ein Gespräch über den Film noir

Philosophische Brocken
Philosophische Brocken
Fortgesetzt falsche Fakten. Ein Gespräch über den Film noir
/

Mit David Wagner, Senior Lecturer am Institut für Philosophie der Universität Wien, spricht Herbert Hrachovec über dessen Seminar zum Film noir (WS 2021).

Gesendet am 16.2.2022

Virale Podcasts

Abschlussarbeiten
Abschlussarbeiten
Virale Podcasts
/

Im Studienjahr 2020/21 stand die “Medienwerkstatt” am Institut für Philosophie (Leitung Herbert Hrachovec) unter dem Thema Pandemie. Die Sendung bringt vier Beispiele von Audio-Podcasts, die in dieser Veranstaltung entstanden sind.

Gesendet am 2.2.2022